Telefon e-mail Karte
Ordinationszeiten Termin vereinbaren
Im NotfallSchnellkontaktTerminbuchung

News

Und plötzlich kommt er - der Schweißausbruch


Nun sind die Temperaturen wieder in Bereichen, wo für die Mehrzahl unter uns das Schwitzen nicht mehr eine unangenehme Begleiterscheinung des Sommers darstellt. Dabei ist Schwitzen ein ganz natürlicher Mechanismus des menschlichen Körpers, um sich vor Überhitzung zu schützen. Das ist ganz normal und in der Intensität von Mensch zu Mensch verschieden. Schwitzen kann allerdings auch an sich krankhaft oder ein Symptom einer Erkrankung sein.

Eine Störung der Schweißregulation kann unterschiedliche Formen aufweisen...

mehr

Depressionen - auf eine aufrechte Körperhaltung achten


Betroffene einer Depression zeichnen sich oftmals dadurch aus, dass ihr Körper zusammengesunken und gekrümmt wirkt. Wie wichtig in diesem Zusammenhang jedoch eine aufrechte Körperhaltung für die Stimmung ist, zeigt das Ergebnis einer australischen Studie. Darin konnte bestätigt werden, dass eine aufrechte Körperposition die psychische Stimmung...

mehr 

Postmenopause: Vitamin D-Mangel erhöht kardiovaskuläre Risikofaktoren


Ein Vitamin D-Mangel ist ein Risikofaktor für zahlreiche Erkrankungen. Dies trifft nach den neuen Studienergebnissen von Schmitt und Kollegen vor allem bei Frauen nach der Menopause zu. Die Wissenschaftler untersuchten in einer Querschnittsstudie den 25-Hydroxy-Vitamin D-Spiegel sowie...

mehr 

Stechen in der Brust durch einen verspannten Rücken

Wenn es plötzlich in der Brust sticht, ist die Sorge groß, dass eine ernsthafte Erkrankung des Herzens oder der Lunge dahinter steckt. Nicht selten sind allerdings verspannte Muskeln und Haltungsschäden der Grund für die Schmerzen.
 

"Immer, wenn ich einatme versetzt es mir einen Stich!“, „Jede Bewegung tut weh - wenn ich mich im Bett umdrehe, etwas aufhebe, mich nach vorne beuge oder auf die Seite sehe.“, „Mir treibt es die Tränen in die Augen, so weh tut es dann.“,...

mehr

Keine Energie - ist es der Herbstblues?


Es könnte am Herbst liegen, wenn sie schwer aus dem Bett kommen, den ganzen Tag gähnen oder sich schlapp und traurig fühlen.

Wenn Ihnen der Antrieb fehlt, sie sich ständig müde fühlen und zu nichts Lust und Energie haben und dies mit den kürzer werdenden Tagen zusammenfällt, liegt als erste Ursache ein Herbstblues auf der Hand. Wenn dem so ist, können Sie diesen im Gegensatz zu einer echten Erkrankung leicht selbst mildern...

...Wenn diese einfachen Maßnahmen nicht helfen, kann etwas anderes dahinterstecken...

mehr

Mein Herz brennt: GERD ist schuld!


„Heartburn“ – Herzbrennen – sagen die Amerikaner zur Refluxerkrankung, wenn es aufgrund eines gestörten Verschlussmechanismus zwischen Speiseröhre und Magen zu einem Rückfluss von Magensäure und damit zu brennenden Schmerzen in der Herzgegend kommt.

GERD – gastroösophageale Refluxkrankheit

Die Mundhöhle wird mit dem Magen über die Speiseröhre - dem Ösophagus - verbunden. Diese ist ein muskulöser Schlauch,..


mehr

Verschiedene Medikamente im Alter – den Überblick behalten

Im höheren Alter nimmt bei vielen Menschen die Anzahl der täglich einzunehmenden Medikamente zu, nur wird die Einnahme nicht immer ausreichend überprüft. Zum einen sind es mögliche Arzneimittelinteraktionen, die sich ungünstig auf die Gesundheit der Patienten auswirken können. Zum anderen ist eine dauerhafte Einnahme bestimmter Medikamente nach einem akuten Zeitraum vielleicht gar nicht mehr angemessen und somit überflüssig.Ärzte fordern daher, dass die Medikamentation jedes Patienten regelmäßiger überprüft werden müsse.

mehr

Brustschmerzen: nicht immer ist es das Herz

Schmerzen in der Brust müssen nicht immer das Symptom einer Herzerkrankung und auch nicht immer lebensbedrohlich sein.

Da jeder Mensch Schmerzen anders wahrnimmt und mitteilt, ist es auch für einen erfahrenen Arzt nicht immer leicht die Ursache für Schmerzen in der Brust zu finden.
Heftigkeit, Begleitsymptome und wie akut der Schmerz auftritt, zeigt ob eine lebensbedrohliche Situation besteht und unverzüglich ein Notarzt zu rufen ist. Viele Patienten denken bei Brustschmerzen zuerst an Erkrankungen des Herzens.

Allerdings sind diese Beschwerden in knapp der Hälfte aller Fälle auf die Muskulatur oder das Skelett zurückzuführen. Weitere Ursachen sind...

mehr

Psyche & Herz

Herzstolpern hat bestimmt jeder schon einmal verspürt. Auf den ersten Blick ähneln Herzrhythmusstörungen aufgrund einer Herzfehlfunktion jenen die psychisch bedingt sind. Auch die damit verbundene Angst ums Leben ist in beiden Fällen verständlich.

Müdigkeit und Erschöpfung sind als Symptome für eine dauerhafte Überlastung allgemein anerkannt. Beschwerden wie Herzstolpern werden eher selten in Zusammenhang mit der Psyche gebracht. Man geht davon aus, dass in etwa ein Viertel der Bevölkerung hin und wieder unter Herzstolpern leidet. Wieviele davon auf organische Ursachen zurückzuführen sind und wieviele psychisch bedingt sind...

mehr

Herzinfarktsymptome: Ältere Frauen kommen am spätesten in die Notaufnahme

Bei einem drohenden Herzinfarkt ist zeitnahes Handeln und eine möglichst schnelle Behandlung durch einen Mediziner bekanntlich besonders wichtig, um das zahlreiche Absterben der Zellen des Herzmuskels zu vermeiden. Bei den ersten Symptomen zählt jede Sekunde, damit das verschlossene Gefäß schnell wieder geöffnet wird und damit das Blut baldmöglichst wieder fließen kann.

Wie das Deutsche Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) in Kooperation mit dem Helmholtz Zentrum München und der Technischen Universität München jetzt feststellen konnte, scheinen die Frauen im höheren Alter von über 65 Jahren diejenigen zu sein, bei denen vom Auftreten des ersten Symptoms bis zur Ankunft in der Notaufnahme am meisten Zeit vergeht.

mehr

Mit schwachem Herzen fliegen

Fliegen ist Stress für den Körper, ganz besonders wenn das Herz bereits durch eine Erkrankung geschwächt ist. Bei einer Flugreise stellen Start, Landung, Klima und Luftdruck eine besondere Belastung für den Körper dar.

Was passiert beim Flug?

Normalerweise beträgt die Reiseflughöhe eines modernen Flugzeuges zwischen 10 und 15 Km. Die Kabinensituation entspricht etwa der Atmosphäre bei 2400 Metern auf der Erde. Dies verursacht körperliche Veränderungen, die der gesunde Mensch kaum wahrnimmt. Aufgrund des geringen Kabinendrucks resultiert eine niedrigere Sauerstoff-konzentration (Hypoxie) im Blut.Die Sauerstoffsättigung liegt dann...

mehr

Langzeit-EKG. was bedeutet das?

Beim Langzeit-EKG (Langzeit-Elektrokardiographie) handelt es sich um eine diagnostische Methode, mit der Aussagen über die Herzfunktion in Beziehung zum Tagesverlauf gemacht werden können.

Durch das Langzeit-EKG kann die elektrische Aktivität der Herzmuskelfasern abgeleitet und als Kurven dargestellt werden.
Dabei wird diese Aktivität nicht wie beim Ruhe-EKG über wenige Sekunden aufgezeichnet, sondern meist über 24 Stunden.

Im Herz befindet sich ein spezielles Reizbildungssystem, in dem sich die elektrische Erregung bildet, die...


mehr

Sport und Bewegung als Therapie

Psychischer Stress und Bewegungsmangel sind elementare Ursachen für Erschöpfungszustände wie ein BurnOut. Gezieltes Ausdauer- und Muskeltraining hilft das Gleichgewicht zwischen Körper und Seele wieder herzustellen.

 

Körperliche Aktivität ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass lebenswichtige Prozesse im Körper funktionieren. Vielen Menschen fällt es heute schwer, Sport und Bewegung in ihren Tagesablauf einzubauen. Als Gegenpol zur oft andauernden körperlichen Unterforderung gewinnt ein regelmäßiges Herz-Kreislauf- und Muskeltraining immer größere Bedeutung für die physische und psychische Gesundheit. Es aktiviert das Immunsystem, erhöht ...

mehr

Schauen Sie auf Ihr Herz!

Das ist ein richtig guter Vorsatz für das Neue Jahr. Ihr Herz hat diese besondere Aufmerksamkeit verdient, denn es arbeitet mit vollem Einsatz Jahr für Jahr rund um die Uhr für Sie.

Pro Minute pumpt Ihr Herz rund 5 Liter Blut durch die Adern. Dafür schlägt es ca. 80mal, das bedeutet 115.200mal am Tag, über 42 Millionen Mal im Jahr. Diese Höchstleistung ist notwendig, um alle Körperzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen und wird bei körperlicher Anstrengung noch übertroffen. Denn dann kann ihr Herz sogar bis zu 20 Liter Blut pro Minute pumpen.

Wissen Sie wie es um Ihre Herzgesundheit steht?

Kennen Sie Ihre Blutdruck- und Cholesterin-Werte?...

mehr