Telefon e-mail Karte
Ordinationszeiten Termin vereinbaren
TerminbuchungSchnellkontaktIm Notfall

News

Warum ist eine Blutuntersuchung so wichtig?

Für eine medizinische Diagnose ist Blut von großer Bedeutung. Damit alle Organe und Zellen des Körpers mit Sauerstoff versorgt werden, zieht sich der Blutkreislauf durch den gesamten Organismus. Neben seiner zentralen Rolle als Transportmedium, werden mithilfe des Blutes zahlreiche lebenswichtige Prozesse gesteuert. Weiters erfüllen die verschiedenen Bestandteile unterschiedliche Aufgaben. Der Hauptstoff des Blutes besteht aus Blutplasma, roten und weißen Blutkörperchen, die Erythrozyten und Leukozyten, sowie Blutplättchen, die Thrombozyten. Die rote Farbe erhält das Blut durch das darin enthaltenen Hämoglobin. Viren und Bakterien können sich auch daruntermischen.

Aussagekraft der Blutwerte

Ziel einer Blutuntersuchung ist es die individuellen Werte des Blutes bestimmen zu lassen. Über eine detaillierte Auswertung kann man sehr viel über die allgemeine Gesundheitslage erfahren. Wenn bestimmte Blutwerte zu hoch oder zu niedrig sind, ist das ein Indiz dafür, dass im Körper eine Störung vorliegt.

Ziel einer Blutuntersuchung ist es die individuellen Werte des Blutes bestimmen zu lassen. Über eine detaillierte Auswertung kann man sehr viel über die allgemeine Gesundheitslage erfahren. Wenn bestimmte Blutwerte zu hoch oder zu niedrig sind, ist das ein Indiz dafür, dass im Körper eine Störung vorliegt.

Mehr als 70% der klinischen Diagnosen werden maßgeblich durch den Nachweis von Infektionserregern gestellt. Darüber hinaus und ein elementarer Faktor in unserer Praxis, spielen Blutuntersuchungen eine wesentliche Rolle in der Therapieüberwachung, der Kontrolle und Dosierung von Medikamenten, sowie zur Risiko-Abschätzung zB für Herzinfarkt und Schlaganfall. Im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen können die Ergebnisse von Labortests Hinweise geben, in welche Richtung man gegensteuern muss, um eine Erkrankung zu vermeiden oder hinten anzuhalten. Zum Beispiel weisen erhöhte Cholesterinwerte auf ein Risiko für die Entwicklung von Herz- und Kreislauf hin, lange bevor Symptome auftreten.

Allerdings kann man kaum an einem einzelnen Blutwert  eine eindeutige und  zweifelsfreie Diagnose stellen. Bedeutend sind die im Blut festgestellten Anhäufungen oder Mängel von Bestandteilen. Für jeden zu ermittelnden Laborwert besteht ein Referenzbereich, der eine Höchst- oder Mindestzahl bzw. einen Korridor bezeichnet, der für 95% der Menschen als normal gilt.


Lesen Sie dazu auch unsere Frage an die Praxis zum Thema Laborwerte.


Erst durch mehrere erhöhte oder erniedrigte Blutwerte entsteht ein differenziertes Diagnose-Bild. Abweichende Werte könnten auch genetisch bedingte Ursachen haben. Erst durch das Zusammenspiel von Blutwerten, optischem Eindruck, weiteren Untersuchungen, den auftretenden Symptomen und dem Gespräch kann ein Arzt oder eine Ärztin eine Diagnose stellen.


Blutanalyse

Bereits eine kleine Menge Blut ist ausreichend, um eine Vielzahl an Laboruntersuchungen durchführen zu können. Die entnommenen Blutproben werden im Labor einer Reihe von komplexen Untersuchungsschritten unterzogen, die zur Bestimmung unterschiedlicher Werte und Parameter dienen. Beispielsweise reicht ein einziges Röhrchen Blutserum mit ca. 4ml aus, um bis zu 40 verschiedene klinisch chemische Bestimmungen durchzuführen. Je nachdem welche Werte ermittelt werden sollen, wird ein bestimmter Bestandteil des Blutes herangezogen. Das Serum wird für klinisch chemische Bestimmungen benötigt, für Gerinnungsparameter Plasma und für ein Blutbild das Vollblut, das durch die eine spezielle Substanz (EDTA) ungerinnbar gemacht wird.

Qualitätskontrollen

Für Diagnosen von Erkrankungen, die Therapiekontrolle und die Risikoabschätzung für eine Prophylaxe ist es elementar, dass Laboruntersuchungen verlässlich sind. Aus diesem Grund fällt der Qualitätssicherung von Labortests eine große Bedeutung zu. Laboruntersuchungen unterliegen einem geregelten Qualitätskontrollsystem, das Zuverlässigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit mit einem Gütesiegel gewährleistet.

Auch wir unterziehen uns freiwillig regelmäßig einer Qualitätskontrolle solcher Art. Das Qualitätszertifikat ISO 9001* ist für Sie die Garantie, dass Sie in unserer Praxis nach festgelegten und kontrollierten Qualitätsstandards betreut werden. Dieses Qualitätszertifikat muss jedes Jahr von einem autorisierten unabhängigen Institut erneuert werden, so dass wir einem ständigen Prozess der Qualitäts-Kontrolle und Qualitäts-Verbesserung unterzogen sind. Diese Auszeichnung bestätigt unser Konzept, Ihnen bestmögliche medizinische und menschliche Dienstleistungen anzubieten –

für ein Leben mit Qualität!



Zurück zur News-Übersicht
Zurück zur Startseite